Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen. Erst recht, wenn man auf Diät ist.

Banana Bread 🍌🍞

Banana Bread 🍌🍞

Seid gegrüßt, liebe Kalorienzähler und alle, die es (nicht) werden wollen!

Es gibt Fälle von Süß-Jieper #dergrößtefeindallerdiätwütigen, die sind nicht mit Obst zu lösen. Nicht mit Äpfeln, Bananen, Birnen, nicht mit Mangos und Trauben 🍎🍐 – es geht einfach nicht, denn egal, wie sehr man seine Fantasie bemüht – all das hat halt viel zu wenig mit Schokolade zu tun. 🍫 Kuchen, das wär’s dann vielleicht – aber auch der rächt sich ja an den Hüften als wäre er der Hüftgoldpate persönlich. Ich will nicht sagen, dass man vom heutigen Rezept tonnenweise essen dürfte – alles in Maßen, wissen wir ja. Aber mir hilft es gegen akuten Süßhunger auf Schoki, es sättigt und es stecken doch so einige Zutaten drin, die vor der Diätpolizei durchgehen.

Gleich gibt’s das Rezept – aber nicht ohne allen, die nach der Überschrift noch keinen hatten, einen Ohrwurm zu bescheren – bittesehr: „Theeeeeeeeeeooooooooo! Lieber The-he-he-oooo! Komm und hilf mir in meiner No-hoot! The- lieber -The-he-he-ooo! Bitte mach mir ein Bananenbrot!“ #kindderderneunziger #kannstenixmachen

Banana Bread

Du brauchst für eine 30cm-Kastenform:

  • 4 reife Bananen
  • 100g Apfelmark oder Apfelmus (Achtung, dann wird’s süßer! ggf. Zucker reduzieren ca. -20g)
  • 2 Eier
  • 100g (Dinkel-) Mehl
  • 1 TL Natron, alternativ Backpulver
  • 100g Hafer- oder Dinkelflocken
  • 100g (Rohrohr-) Zucker
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 60g Kakaopulver, wenn du es süßer magst, kannst du 50g Kabapulver nehmen
  • 30g gehackte Walnüsse oder gemahlene Haselnüsse
  • nach Belieben Walnüsse zum Garnieren

Den Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen. Die Kastenform mit Backpapier auslegen. Will es nicht halten, kann man sie vorher gezielt an ein paar Punkten mit weicher Margarine einfetten.

Die Bananen schälen und mit dem Apfelmus zusammen zu einem Brei pürieren (Multizerkleinerer/ Pürierstab). Diesen Brei mit den Eiern verrühren, bis die Masse homogen ist – ich nehme dafür die Küchenmaschine bzw. das Handrührgerät, es sollte aber auch mit einem großen Schneebesen und etwas Muskelkraft machbar sein. Den Zucker einrühren, die Vanille unterühren. Mehl und Natron mischen, ebenso wie die Haferflocken, das Kakaopulver und die Nüsse nach und nach, am besten esslöffelweise, unter die Masse rühren. Wenn der Teig gut verrührt ist, alles in die vorbereitete Kastenform schütten, nach Belieben die Walnüsse obenauf legen (nicht drücken, sonst sinken sie gleich ein) und die Form auf der mittleren Schiene in den Ofen stellen.

Die Hitze direkt auf 150°C reduzieren und das Banana Bread 50 Minuten lang backen. Nach dem Backen am besten gleich das Banana Bread mit dem Backpapier aus der Form heben und auf einem Rost erkalten lassen.

Ich bewahre das Banana Bread übrigens in Backpapier eingeschlagen im Kühlschrank auf, da es sehr saftig ist und so auch bleibt.

Lass es dir schmecken! <3

Du hast das Rezept nachgekocht, ein Foto davon gemacht und es auf Instagram gepostet oder du hast es vor? Ich würde mich extremst freuen, wenn du den Hashtag #kochenmitderdicken verwendest – dann finde ich dein Meisterwerk direkt! 🙂

❤️💛💚 Alles Liebe 💚💛❤️

Kristina

Nährwerte

  • 106 kcal pro Portion (= 1,5 cm-dicke Scheibe bei einer 30cm-Kastenform)
  • 2,6 g Fett
  • 16,7 g Kohlenhydrate
  • 3 g Eiweiß


Kommentar verfassen


Top
%d Bloggern gefällt das: