Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen. Erst recht, wenn man auf Diät ist.

Herzhaftes Spargelpfännchen

Herzhaftes Spargelpfännchen

Seid gegrüßt, liebe Kalorienzähler und solche, die es (nicht) werden wollen,

heute habe ich ein einfaches Spargelrezept für euch – ohne Hollandaise, dafür aber mit neuen Kartoffeln, Putenschnitzelstreifen und herzhafter Sauce. Ich bin nämlich, was weißen Spargel angeht, ziemlich faul und esse ihn eher im Restaurant oder auf dem alljährlichen Spargelfest in meinem Heimatort als dass ich ihn zuhause selbst zubereiten würde.

Heute morgen beim Einkaufen konnte ich dem weißen Gold in Stangen allerdings nicht widerstehen, denn mittlerweile sind ja auch die Preise für regionalen Spargel sehr erschwinglich geworden, so dass dann doch mal ein Kilo in meinen Korb gewandert ist und das will jetzt natürlich verarbeitet werden.  Also, fangen wir an…

Herzhaftes Spargelpfännchen

Du brauchst für 1 Portion:

  • 250g weißen Spargel
  • 200g (neue) Kartoffeln
  • 200g Putenschnitzel
  • 5g (Dinkel-) Mehl
  • 1 TL Rapsöl
  • 150ml Gemüsebrühe (oder Kochwasser von Spargel und Kartoffeln, darin 1 TL Suppengrünpaste aufgelöst)
  • 150ml Milch (1,5% Fett)
  • 1/2 weiße Zwiebel
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauchgranulat
  • eine Handvoll fein gehackte Petersilie

Den Spargel und die Kartoffeln schälen, beides in mundgerechte Stücke schneiden. Beides in einem Sieb über kochendem Salzwasser 20-25 Minuten weich dünsten.

Das Putenfleisch in Streifen schneiden, das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Streifen darin von allen Seiten anbraten. Zwiebeln zugeben, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchgranulat würzen. Das Mehl zugeben, das Fleisch darin wenden und nach und nach mit Brühe und Milch aufgießen. Die Soße unter gelegentlichem Rühren zunächst aufkochen und dann bei sehr geringer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn Kartoffeln & Spargel fertig gegart sind, beides zum Fleisch in die Pfanne geben, alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie untermischen. Direkt heiß servieren.

Du hast das Rezept nachgekocht, ein Foto davon gemacht und es auf Instagram gepostet oder du hast es vor? Ich würde mich extremst freuen, wenn du den Hashtag #kochenmitderdicken verwendest – dann finde ich dein Meisterwerk direkt! 🙂

Lass es dir schmecken! 🙂

❤️💛💚 Alles Liebe 💚💛❤️

Kristina

Nährwerte

  • 525kcal pro Portion
  • 10,7g Fett
  • 48,6g Kohlenhydrate, davon 11,2g Zucker
  • 61,9g Eiweiß

Die hier aufgeführten Angaben sind als Hilfsmittel gedacht und ich übernehme für diese keine Garantie. 😉

 // @kessi1993 //



Kommentar verfassen


Top
%d Bloggern gefällt das: