Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen. Erst recht, wenn man auf Diät ist.

Moussaka

Moussaka

Seid gegrüßt, liebe Kalorienzähler und alle, die es (nicht) werden wollen,

heute gehe ich auf große Fahrt. Weshalb & wohin kann ich noch nicht verraten, denn es ist eine große Fahrt, die für einen besonderen Menschen eine große Überraschung darstellen soll und wir wollen ja nicht, dass der Zufall hier übel mitspielt und ich die Überraschung verderbe, indem ich hier laut rausposaune, dass wir mit meiner Großtante heute in den Zoo zum Meerkatzenstreicheln fahren. #dasistnatürlichnureinbeispiel

So lange ich euch also nichts spannendes von meinem Trip erzählen kann, gibt es eben – ihr ahnt es schon – leckeres Essen. Gestern mittag habe ich für den Mann und mich, weil Hackfleisch, Zucchini und Aubergine da waren, aber besser weg sollten, so etwas wie Moussaka (ich kann nicht einfach nur „Moussaka“ schreiben, denn da gehören gar keine Zucchini rein #möp) gekocht, das uns beiden ganz fantastisch geschmeckt hat und auf Instagram Interesse am Rezept hervorgerufen hat. Wichtige Gründe also, um es hier aufzuschreiben & mit euch zu teilen. Und das mache ich auch direkt, denn dann muss ich mich auch schon restaurieren, bevor es gleich loooohooos geht. Ich bin ein bisschen aufgeregt – kommt sicher davon, dass der Überraschte, wenn man es richtig anstellt, ja noch gar nicht selbst aufgeregt sein kann. ;D

Moussaka

Du brauchst für 2 Portionen:

  • 200g mageres Rinderhackfleisch
  • 300g Kartoffeln
  • 1 kleine Aubergine (ca. 200g)
  • 1 Zucchini (ca. 200g)
  • 1 rote Zwiebel (ca. 80g)
  • 1 Tomate (ca. 100g)
  • 200g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 40ml Rotwein
  • 300ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • je 1 kräftige Prise Cayennepfeffer & Muskatnuss
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Suppengrünpaste (oder etwas Salz) & Pfeffer
  • Für die Béchamel-Sauce:
    • 10g Butter
    • 10g Mehl
    • 150ml heißes Wasser
    • 100ml Sahneersatz 7%
    • Salz & Pfeffer
    • 1 EL Zitronensaft
  • 50g geriebener Käse light

Die Aubergine in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Auf Küchenkrepp legen und salzen, beiseite stellen. Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Zucchini waschen und fein würfeln, die Kartoffel schälen und ebenso in kleine Würfel schneiden (je dicker die Würfel, desto höher müsste nachher die Saucenschicht sein, daher möglichst nicht zu grob schneiden). Die Tomate und die Zwiebel ebenfalls fein würfeln. In einer großen beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und das Hackfleisch anbraten, dabei zerkrümeln. Das Gemüse außer den Auberginen zum Hackfleisch geben, mit dem Rotwein ablöschen, die gehackten Tomaten und das Wasser zufügen, die Gewürze zugeben, alles gut verrühren und aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Fleisch-Gemüse-Mischung leise köcheln lassen, während du die Béchamel-Sauce zubereitest.

Für die Béchamel-Sauce die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, das Mehl hinzufügen und sofort mit einem Schneebesen kräftig vermischen. Wenn sich Butter & Mehl zu einem Teig verbunden haben, sofort mit dem heißen Wasser aufgießen, den Sahneersatz zugeben, gut verrühren, aufkochen lassen und dann beiseite stellen. Mit Salz & Pfeffer sowie dem Zitronensaft abschmecken.

Eine etwa DinA4-große Auflaufform je nach Beschaffenheit ganz leicht einfetten, eine dünne Fleisch-Saucen-Schicht einfüllen, mit Auberginenscheiben bedecken und abwechselnd so verfahren, bis die Sauce aufgebraucht ist. Die Béchamel-Sauce obenauf streichen, dünn mit dem Käse bestreuen und die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen schieben. Darin 30 Minuten backen, bis der Käse braun ist (wenn er vorher schon braun ist, die Hitze auf 150°C reduzieren), herausnehmen, einen Moment abkühlen lassen, portionieren und genießen.

Du hast das Rezept nachgekocht, ein Foto davon gemacht und es auf Instagram gepostet oder du hast es vor? Ich würde mich extremst freuen, wenn du den Hashtag #kochenmitderdicken verwendest – dann finde ich dein Meisterwerk direkt! 🙂

Lass es dir schmecken! 🙂

❤️💛💚 Alles Liebe 💚💛❤️

Kristina

Nährwerte

  • 561kcal pro Portion
  • 26,8g Fett
  • 39,8g Kohlenhydrate (davon 4,9g Zucker)
  • 36,2g Eiweiß

Die hier aufgeführten Angaben sind als Hilfsmittel gedacht und ich übernehme für diese keine Garantie. 😉

// @bigmamagoesthin //



1 thought on “Moussaka”

  • Hallo Kristina, ich bin es Lydia von Instagram 🙂 Danke nochmal für das Rezept, es ist wirklich sehr leicht umsetzbar und so lecker 🙂 Ich wollte dich fragen, ob du vielleicht Lust hättest, dass wir uns gegenseitig auf dem Blog verlinken, das würde mich sehr freuen 🙂

    Liebe Grüße
    Lydia

Kommentar verfassen


Top
%d Bloggern gefällt das: