Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen. Erst recht, wenn man auf Diät ist.

Schnelles Buttermilchbrot

Schnelles Buttermilchbrot

Seid gegrüßt, liebe Kalorienzähler und alle, die es (nicht) werden wollen,

Erst vor zwei Beiträgen gab es ein Brotrezept und heute gibt es gleich noch eines – man könnte ja glatt meinen, dass ich voll unter die Brotbäcker gegangen bin. Der eigentliche Grund ist aber, dass ich beim Backen des Dinkelvollkornbrotes mit Nüssen & Kernen festgestellt habe, dass ich noch so einige brottypische Zutaten im Vorrat habe, die ich dringend mal verbrauchen könnte, bevor sie versteinern. ☺️

Unter anderem habe ich – neben jeder Menge Leinsamen, Dinkelflocken und verschiedenen Mehlsorten – auch noch Fenchelsamen, Anis und Koriander in meiner Gewürzsammlung gefunden und sie endlich mal ihrer Bestimmung zugeführt, denn ich hatte mir schon vor längerem mal vorgenommen, eigenes Brotgewürz zu mahlen und mit meinem neuen Multizerkleinerer funktioniert das auch ganz wunderbar. 👍 Deswegen gibt es heute für euch noch ein „Rezept im Rezept“, denn wie man das Brotgewürz macht, habe ich gleich auch noch aufgeschrieben. 😁

Schnelles Buttermilchbrot

Rezept empfohlen von @the_running_viennese/ gefunden auf „Experiment Essen – Gemäßigt Vegan“

Du brauchst für ein großes Gut-1,5 Kilo-Brot:

  • 825g Mehl, gemischt aus
    • 350g Dinkelmehl
    • 200g Dinkelvollkornmehl
    • 275g Weizenvollkornmehl
  • 4 TL Natron
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Brotgewürz* (fertig gekauft oder selbst gemischt, siehe unten)
  • 50g Leinsamen, geschrotet
  • 50g Dinkelflocken (oder Hafenflocken) und 10-20g für „obendrauf“
  • 1 TL (5g) Rohrzucker
  • 500ml Buttermilch
  • ca. 200ml Wasser

Den Ofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.

Die Buttermilch zugeben, alles verrühren und dann beginnen, mit den Händen zu kneten. Langsam nach und nach das Wasser zugeben und immer weiter kneten, bis ein leicht klebriger, aber insgesamt recht fester Teig entstanden ist.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf zu einem Laib formen. Die Oberfläche des Brotes mit nassen Händen glatt streichen, den Laib oben kreuzförmig einschneiden und das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben. 60 Minuten backen. Danach auf einem Rost vollständig abkühlen lassen und mit Belag nach Wahl genießen.

*Brotgewürz

Nach diesem Chefkoch-Rezept

  • 4 EL Fenchelsamen
  • 4 EL Kümmel
  • 4 EL Anis
  • 2 EL Koriander

Alle Zutaten für das Brotgewürz entweder gemeinsam in einem Multizerkleinerer mahlen oder – sofern du sie schon gemahlen gekauft hast, kräftig vermischen und in ein Glas füllen. Darauf achten, dass das Glas, die Mischschüssel und alles andere absolut trocken sind, damit das Gewürz keine Feuchtigkeit zieht und schimmelt.

Du hast das Rezept nachgekocht, ein Foto davon gemacht und es auf Instagram gepostet oder du hast es vor? Ich würde mich extremst freuen, wenn du den Hashtag #kochenmitderdicken verwendest – dann finde ich dein Meisterwerk direkt! 🙂

Lass es dir schmecken! 🙂

❤️💛💚 Alles Liebe 💚💛❤️

Kristina

Nährwerte

  • 239 kcal pro 100g
  • 2,6 g Fett
  • 40,9 g Kohlenhydrate, davon 2 g Zucker
  • 9,82 g Eiweiß

Die hier aufgeführten Angaben sind als Hilfsmittel gedacht und ich übernehme für diese keine Garantie. 😉



Kommentar verfassen


Top
%d Bloggern gefällt das: